Sich selbst schützen können

Ju-Jitsu ist die Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung aus Japan. Die darin enthaltenen Elemente des heutigen Judo, Karate und Aikido wurden unter der Prämisse „bester Nutzen mit geringstmöglichem Aufwand“ gezielt zusammengefasst. Der ASVZ bietet Trainings und Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene in Ju-Jitsu/Selbstverteidigung an.

Angebot

Donnerstag, 14. Dezember, ab 18:00

Freitag, 15. Dezember, ab 19:00

Montag, 18. Dezember, ab 18:00

Dienstag, 19. Dezember, ab 12:00

Dienstag, 19. Dezember, ab 18:00

Übersicht

  • Inhalte

    Ju-Jitsu eignet sich hervorragend zur Selbstverteidigung von Frauen und Männern. Unter Berücksichtigung der Verhältnismässigkeit soll mit möglichst minimalem Kraftaufwand maximale Wirkung zur Abwehr von Angreifern in Notsituationen erzielen werden. Das moderne Ju-Jitsu entwickelt sich durch verändernde Herausforderungen unserer Gesellschaft weiter: Nach dem Motto "aus der Praxis für die Praxis" werden die Techniken zur wirksamen Abwehr eines Angreifers stetig angepasst.

    Zum Ju-Jitsu gehört auch der respektvolle Umgang mit seinen Mitmenschen – speziell auch gegenüber den Mitübenden im Dojo. Nebst dem Training von Selbstverteidigungstechniken werden auch die anderen Aspekte des Ju-Jitsu, wie Kampfkunst, Sport und Wettkampf berücksichtigt.

  • Teilnahme

    Der Einstieg ist jederzeit möglich. Für den Anfang reichen lange Turnhose und T-Shirt.
    Der ASVZ bietet Trainings für "Einsteiger", "Mittlere/Fortgeschrittene" und "Alle Niveaus" an.
    Wichtig: Zwischen Garderobe und Dojo bitte immer Schuhe/Flip-Flops tragen, danke!

  • ASVZ-Dojoregeln
    • Vor dem Training die Füsse waschen.
    • Zwischen Garderobe und Dojo/Dojang immer Schuhe/Flip-Flops tragen.
    • Schmuck entfernen (Verletzungsgefahr für sich und andere).
    • Ich trage die Verantwortung für meine Trainingspartner.
    • Das Dojo wird immer sauber hinterlassen (Fussel, Haare, Blut- und Schweissflecken entfernen).
  • Gut zu wissen
    • Kampfsport steht für wettkampforientierte Zweikampf-Disziplinen, Budo ist der Überbegriff für die Kampfkünste.
    • Der ASVZ bietet beide Ausrichtungen vielseitig und ausgesprochen studentisch und ohne Einstiegshürden an.
    • Besuche eines der angebotenen Trainings und melde dich als Einsteiger/in vor der Lektion bei den anwesenden Trainingsleitern. Es hat immer freie Plätze.
  • Was zeichnet den Kampfsport im ASVZ aus?
    • Studentisch
    • Ideologiefrei
    • Jederzeit zugänglich
    • Kostengünstig
    • Regelmässig
    • Vielfältig

Kontakt

Ansprechperson Ju-Jitsu
Urs Spieser
Haupt-Trainingsleiter
Disziplinverantwortlicher Ju-Jitsu
Markus Urscheler
Hochschulsportlehrer
Administration Ju-Jitsu
Jasmin Bachmann
Sachbearbeiterin