Vortragsreihe "Sport & ..."

Sport & Bodytuning

Im Rahmen der Vortragsreihe «Sport & …» lässt der ASVZ Exponenten aus Literatur, Wirtschaft, Politik, Technik und anderen Wissenschaftsbereichen aufs Podium steigen. Die hochkarätigen Referentinnen und Referenten spannen in ihren Vorträgen auf unterhaltsame Weise den Bogen zum Sport und bieten nicht alltägliche Einblicke in ihre Wirkungsfelder.

Der nächste Vortrag zum Thema «Sport & Bodytuning» findet am 5. November 2019 mit Referent Domenic Schnoz, Stellenleiter Zürcher Fachstelle zur Prävention des Suchtmittelmissbrauchs, ZFPS statt:

Bodytuning durch anabol-androgene Steroide (AAS) oder «Anabolika», wie sie umgangssprachlich häufig genannt werden, ist längst kein Phänomen mehr, das sich auf den Spitzensport beschränkt. Mittlerweile wird davon ausgegangen, dass etwa 80 Prozent der AAS-Konsumierenden keine Leistungs- sondern Freizeitsportler/innen sind. Die Einnahme kann verführerisch sein, denn AAS beschleunigen den Muskelaufbau, reduzieren Körperfett und verkürzen die Regenerationszeit. Die Kehrseite der Medaille sind beträchtliche Risiken, die mit dem AAS-Konsum eingegangen werden. Was sollte man über AAS wissen? Was sind gängige Mythen? Was einer Person raten, die AAS konsumiert? Diesen und weiteren Fragen stellt sich an diesem Abend Domenic Schnoz.

Anmeldedetails siehe unten.

Die Veranstaltung «Sport & Bodytuning» findet am 05. November 2019 von 18:00 bis 19:30 Uhr im Hörsaal G 5 des ETH-Hauptgebäudes (G-Stock) statt und ist öffentlich sowie kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich und verbindlich. Sie erfolgt unter Angabe von Name, Vorname und E-Mail-Adresse und ist an vortragsreihe@asvz.ch zu senden.

Seit 2014, dem Jahr seines 75-jährigen Bestehens, lässt der ASVZ im Rahmen einer Vortragsreihe Exponenten aus Literatur, Wirtschaft, Politik, Technik und anderen spannenden Wissenschaftsbereichen aufs Podium steigen. Die hochkarätigen Referentinnen und Referenten spannen in ihren Vorträgen auf unterhaltsame Weise den Bogen zum Sport und bieten nicht alltägliche Einblicke in ihre Wirkungsfelder. 

Die Vorträge finden in der Regel zwei Mal im Jahr statt, jeweils ein Vortrag pro Semester.

Contact

Verantwortung Vortragsreihe

Rebecca Costabile
Direktionsassistentin

Kommunikation

Simone Eder
Projektleiterin Kommunikation