Das ist ...

26. June 2017

Pilates (und die Kraft der Mitte)

Kleinkariertes kann zu Grossem führen. Das ist … eine Erkenntnis, die ich kürzlich aus einem Schreibkurs mit nach Hause genommen habe. Vielleicht nichts Weltbewegendes, aber meine Welt  hat es bewegt, nämlich den Fluss der Gedanken, des Geistes und schliesslich des Körpers.

Wem kariertes Schreiben kein Begriff ist, dem sei diese Technik ein kleiner Tipp (*), wie Gedanken angekurbelt werden können. Früh morgens durchgeführt, habe ich über die Kraft des Kreativitätsflusses dieser Übung gestaunt.  

Worum geht es dabei? Darum, die Kontrolle des Kopfes auszuschalten, Gedanken fliessen zu lassen, sich für geistige Bewegung zu öffnen, zur Mitte des momentanen Seins zu finden und diese Mitte bestenfalls zu stärken. Und darum kann es auch beim Sport gehen. Darum, den Kopf zu lüften, sich seinem Körper zu widmen, seine Bewegungen fliessen zu lassen, zur Mitte zu finden und diese bestenfalls zu stärken – so jedenfalls im Pilates. Denn bei Pilates bin ich angekommen, als ich eine neue Sportart gesucht habe, die im Zusammenhang mit der Kraft der Mitte steht. Und bei Pilates-Übungen schliesst sich bei mir fast jedes Mal, wie so oft beim Sport, der Kreis von Gedanken, Geist und Körper.

https://asvz.ch/sport/45692-pilates

(*Man nehme ein Blatt Papier mit 42 Feldern und schreibe ohne zu überlegen in jedes Feld ein Wort. Man wähle danach 17 Zahlen zwischen 1 und 42 in beliebiger Reihenfolge und schreibe 17 Sätze mit den Wörtern dieser Felder. Die Sätze müssen nicht, können aber zusammenhängen).

Rebecca Steiner, ASVZ-Mitarbeiterin

 

Interessiert am ASVZ-Blog?

Wir schreiben auch in den weiteren Rubriken Verbalsport, Let's talk about sowie Pro & Kontra. Der ASVZ-Blog ist erreichbar unter asvz.ch/blog.

 

Share this page