Leinen los!

Du möchtest das Segel-Feeling auf einer grossen Yacht erlernen und eine Top-Ausbildung geniessen? Im ASVZ-Yachtsegeln segelst du auf einer sportlichen 10 Meter langen Kielyacht im Team mit 4-5 anderen Kursteilnehmenden. Den Segelschein (D-Schein) erreichst du über drei Kursstufen (GKY, FKY DKY), danach hast du die Möglichkeit den Umgang mit dem Gennaker zu erlernen (GeKY). Unsere "Bestanden-Quote" bei der praktischen Segelprüfung ist sehr hoch; uns liegt eine fundierte Ausbildung am Herzen.

Angebot

Es wurden keine Ergebnisse mit den gewählten Kriterien gefunden. Informiere dich in den beiden anderen Reitern über das Angebot.

Übersicht

  • Ausbildungskonzept Segeln

    Der ASVZ bietet dir ein umfassendes Segelprogramm über die Bereiche Yacht, Laser Jollen, Katamarane und Salzwassersegeln. Du findest Angebote für Einsteiger, Fortgeschrittene und Könner. 

  • Kursstufen Yacht

    Grundkurs (GKY): 5 x 3.5h / max. 5 TN
    Grundbegriffe, Knoten, Segel setzen und bergen, An- und Ablegen, Kurssegeln, Manöverkreis, Wende, Halse. 
    Voraussetzung: ohne Segelerfahrung, gute Schwimmkenntnisse

    Fortgeschrittenenkurs (FKY): 5 x 3.5h / max. 4 TN
    Grundmanöver, Aufschiesser, Boje über Bord, Reffen. 
    Voraussetzung: Grundkurs (GKY)

    D-Scheinkurs (DKY): 5 x 3.5h (6. Lektion Prüfungsdatum, 7. Lektion Ersatzdatum Prüfung) max. 4 TN
    Alle für die D-Schein Praxisprüfung notwendigen Manöver und Seemannschaft, Prüfungsvorbereitung und Prüfung.
    Voraussetzung: Bestandene D-Schein Theorie-Prüfung und Fortgeschrittenenkurs (FKY)
    -> siehe "Wichtige Information D-Schein-Prüfung"

    Hinweis: Alle Kursinhalte der Yachtausbildung findest du im Handout (wird im GKY abgegeben).

    Gennaker-Kurs (GeKY): 5 x 3.5h / max. 4 TN
    Der D-Schein war kein Problem für dich und bei den bisherigen Übungsmanövern warst du eigentlich nicht ausgelastet.
    Voraussetzung: D-Schein-Kurs muss zwingend bereits beim ASVZ besucht worden sein.

    SailCom / Sailbox
    ... Nutzen statt besitzen: Attraktive Konditionen für eine Mitgliedschaft für alle ASVZ'ler mit bestandenem D-Schein. Mehr Info findest du  unter SAILCOM | SAILBOX - NUTZEN STATT BESITZEN

  • Schulyacht "Kunnawarra"

    Der ASVZ ist stolz, euch mit der Grand Surprise "Kunnawarra" eine moderne, schnelle Schulyacht zur Verfügung stellen zu können, auf der der Spass am Segeln nicht zu kurz kommt. Die "Kunnawarra" spiegelt die Entwicklung des Segelns und des Bootsbaus in den letzten Jahren wieder: Bei ca. 10m Länge und 3m Breite wiegt die Grand Surprise nur knapp 2,5 t, hat eine lange Wasserlinie, verfügt durch einen tiefen Ballastschwerpunkt über grosse Stabilität und ermöglicht durch den ausfahrbaren Bugsprit den Einsatz der verhältnismässig einfach zu bedienenden und effizienten asymetrischen Spinnaker.

    Ein solides Rigg ohne Backstagen und ein sehr grosses, modernes Cockpit erleichtern euch die Ausbildung und den Manöverablauf. Ihre hervorragenden Segeleigenschaften machen die Grand Surprise zu einem einmaligen und sehr beliebten Schulschiff, bei dem das Segelerlebnis garantiert nicht zu kurz kommt.  

  • Information D-Schein-Prüfung

    Gemäss unseren Ausschreibungen haben die Teilnehmer/innen bis zum Start ihres D-Schein Segelkurses sowie mindestens 3 Wochen vor der praktischen Prüfung dem ASVZ den Nachweis der bestandenen Theorieprüfung zu erbringen. Die Theorieprüfung ist 24 Monate gültig.

    Die von der Schifffahrtskontrolle (Schiko) nach bestandener Theorieprüfung ausgestellte „weisse Karte“ muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben (falls nicht bereist vorgedruckt) an die folgende Adresse gesandt werden:
    ASVZ
    Sport Center Polyterrasse
    Frau Astrid Burch
    ETH Zürich
    8092 Zürich

    Ausserkantonale Prüfungen
    Nicht im Kanton Zürich wohnhafte Personen brauchen eine Bewilligung ihres Wohnsitzkantones, um die praktische Prüfung im Kanton Zürich absolvieren zu können. Als Nicht-Zürcher/in erhält man ca. 1-2 Wochen nach der Bestätigung durch den eigenen Kanton die Karte von Zürich (Schiko Oberrieden) zugeschickt.

    Werden die Fristen nicht eingehalten, kann die Prüfungsteilnahme nicht garantiert werden und es wird eine Gebühr von CHF 50.- für administrativen Aufwand in Rechnung gestellt.

    Der ASVZ behält sich vor, Teilnehmende, welche das Kursziel des D-Schein Kurses klar nicht erreichen, nicht zur praktischen Prüfung mit dem ASVZ zuzulassen.

  • Gut zu wissen

    1. Welche Führerausweise gibt es?
    Alle Informationen zum Thema Führerausweise findest du hier.

    2. Brauche ich Segelhandschuhe
    Diese sind für die Arbeit mit den Leinen an Bord sinnvoll und bei stärkeren Winden unbedingt zu empfehlen. Du kannst deine persönlichen Handschuhe in verschiedenen Grössen bei uns erwerben (Kosten CHF 4.-) 

    3. Wird Wetterschutz-Kleidung zur Verfügung gestellt? 
    Ja, wir verfügen über eine beschränkte Auswahl an Regenjacken und Regenhosen. Wegen unterschiedlichem Grössenbedarf und Wetter (nasse Ausrüstung vom vorhergehenden Kurs) kann es zu Engpässen kommen. Wir empfehlen deswegen, am Vortag oder Morgen des Kurstages den Wetterbericht anzuschauen und die eigene Kleidung/Kopfbedeckung etc. entsprechend anzupassen. 

    4. Welche Schuhe brauche ich? 
    Ihr müsst eure Schuhe auf jeden Fall selbst mitbringen, das Tragen von Schuhen an Bord ist obligatorisch. Wir haben keinerlei Schuhe auf Lager. Falls ihr keine speziellen Bootsschuhe kaufen mögt, so sind bei trockener Witterung oftmals saubere Hallenturnschuhe ausreichend. Wichtig ist eine rutschsichere, nicht markierende Sohle. 
    Bei nasser Witterung bringt Bootsgummistiefel  mit (ein einfaches Produkt mit hohem Schaft sollte weniger als CHF 40.- bis 60.- kosten). Hallenturnschuhe sind bei Nässe erstaunlich rutschig und du bekommst sehr schnell nasse und kalte Füsse darin.

    5. Kann die Yacht kentern (umgangssprachlich: umkippen)?
    Im Prinzip Ja. In der Praxis auf dem Zürichsee nicht möglich. Es bräuchte dazu sehr hohe Wellen und die sind physikalisch durch die Grösse des Sees nicht möglich. 

    6. Wie kann ich mich anmelden?
    Direkt via ASVZ Online-Schalter oder am ASVZ Schalter. (Ausser beim Exklusivtermin eine Woche vor dem generellen Anmeldestart sind nur Schalter-Anmeldungen möglich. Exklusiv für alle TN, welche im Vorjahr bereits mit der Segelausbildung begonnen haben.)

    7. Kann ich mehrere Kurse auf einmal buchen („Durchbuchen“ bis hin zum D-Schein)?
    Wir empfehlen, die Ausbildung auf 1-2 Jahre zu verteilen. Falls du es dir zeitlich einrichten kannst, so kann es Sinn machen, gleich alle drei Kursstufen (GKY, FKY und DKY) in einer Saison zu besuchen. Wichtig: Die Theorieprüfung muss vor dem Besuch des DKY sowie mindestens 3 Wochen vor der praktischen Prüfung erfolgt sein und du musst die einzelnen Kursstufen bestehen. Falls die Kursstufe nicht bestanden wird, so gelten folgende Regelungen: a) Hat der/die Teilnehmer/in alle Lektionen des Kurses besucht und erreicht das Kursziel nicht, so kann er/sie nicht am Folgekurs teilnehmen. In diesem Fall erhält er/sie das Kursgeld für den Folgekurs zurück oder kann kostenlos für eine Wiederholung des Kurses umbuchen. b) Besteht der/die Teilnehmer/in den Kurs nicht, weil er/sie nur 3 von 5 Lektionen besucht hat, so erfolgt keine Rückerstattung des Kursgeldes für den Folgekurs.

    8. Wann treffe ich am Kursort ein?
    Alle TN sind gebeten, sich 15 Minuten vor Kursstart beim WZT einzufinden. Das gewährt genügend Zeit deine Ausrüstung für den Unterricht anzuziehen, dich auf dem Boot einzufinden und dich startklar zu machen. 

    9. Wie kann ich meinen/meine Kursleiter/in kontaktieren?
    Für Unvorhergesehenes erreichst du deine/n Kursleiter/in per Mail :(vorname.name@asvz.ch). 

    10. Kann ich vom Jollen Kurs direkt in den Yacht FK einsteigen?
    Nein, die Techniken und die beiden Sportgeräte (Yacht und Laser) sind zu unterschiedlich.

    11. Kann ich mit entsprechenden Vorkenntnissen direkt in den Yacht FK einsteigen (Quereinstieg)?
    Nein, unsere Kurse sind aufbauend. Auch aus Gründen der Fairness können wir innerhalb der Gruppe nicht auf Wissensdefizite Rücksicht nehmen. 

    12. Wo kann ich meinen ausländischen Segelschein auf einen Schweizer Segelschein umschreiben lassen? (notwendig für eine SailCom/Sailbox-Mitgliedschaft)
    Beim Strassenverkehrsamt des Kantons Zürich. Bitte erst abklären, ob dieser akzeptiert wird (nicht alle Scheine können umgeschrieben werden!).

    13. Ist der D-Schein international anerkannt? Ist es mit einem D-Schein problemlos möglich, auf einem See in Deutschland oder Frankreich zu segeln oder muss man zusätzliche Kurse in den jeweiligen Ländern besuchen?
    Beim Schifffahrtsamt kann das international gültige „International Certificate for the Operation of Pleasure Craft“ beantragt werden. Für dies musst du eine Kopie deines D-Scheines und ein Passfoto (35x45 mm) an das Schifffahrtsamt senden. Gegen eine Gebühr von CHF 50.- wird dir dieser Ausweis ausgestellt. Dieser gilt analog dem Schweizer D-Schein nur auf Binnengewässern im Ausland und ist 10 Jahre gültig.

  • Swiss Sailing Zertifizierung

    Die Segelangebote des ASVZ tragen das Zertifikat „SUI Sailing Certified School“. Damit stellt der ASVZ unter Beweis, dass die Segelangebote betreffend Unterricht, Sicherheit, Material und Auftritt einem sehr hohen Standard entsprechen, denn die Zertifizierung wurde von SWISS SAILING erst zum zweiten Mal ausgesprochen. Mehr zur Zertifizierung…

  • SailCom | Sailbox - Nutzen statt besitzen

    ...unter diesem Motto sind SailCom und Sailbox ASVZ Partner. Damit du als ASVZ-Mitglied ausserhalb unserer Kurse auf Yachten weiter segeln kannst, hat der ASVZ mit zwei Boat-Sharing Organisationen Spezialvereinbarungen abgeschlossen.
     

    SailCom

    Mit SailCom stehen dir über 70 sehr unterschiedliche Schiffe in der ganzen Schweiz zur Verfügung. Du brauchst für jeden Bootstyp eine Einführung. Speziell für Zürich von Interesse ist die SailCom Racing Group.
    Vorausetzung: D-Schein
    Weitere Informationen: SailCom - Anmeldung hier

    Preise SailCom Jahresmitgliedschaft (Kalenderjahr)
    Studierende:  CHF 70.-
    Angestellte:  CHF 90.-
    Alumni/Partner:  CHF 110.-

     

    Sailbox

    Mit Sailbox stehen dir an 14 Standorten 33 identische Yachten zur Verfügung. Sailbox hat eine Flotte von modernen, neuen und spassigen Yachten vom Typ „mOcean“. Ein einziger, 3-stündiger Intro-Kurs und du kannst die ganze Sailbox-Flotte benutzen. Es gibt es Angebote im Regattabereich.
    Weitere Informationen: Sailbox oder mOcean
    iPhone App: sailbox.ch/app

    Möchtest du eine sportliche mOcean Yacht segeln, dann wählst du eine der folgenden Mitgliedschaften. Keine Aufnahmegebühr, 365 Tage gültig.

    • CREW (ohne D-Schein)
      "Sundowner" Miteinander Segeln sind geführte Ausfahrten, z.B. Donnerstagabends, bei der jede Person an Bord einen Platz an Bord bucht. Dazu musst du eine Crew- oder eine der Skipper-Mitgliedschaften lösen. Du benötigst keinen D-Schein.
      Das Detailangebot
      46% Preisreduktion für Studierende, über 33% Preisreduktion für Mitarbeiter/Alumni. Eine Ausfahrt mit Skipper kostet dann rund 10.- CHF/Stunde/Person.
      Studierende:  CHF 40.-
      Mitarbeitende/Alumni/Partner:  CHF 50.-
      Anmeldung hier
    • SKIPPER BASIC (D-Schein notwendig)
      65% Preisreduktion für Studierende, 55% Preisreduktion für Mitarbeiter, 45% Preisreduktion für Alumni/Partner. Bootsmiete ab CHF 56.- pro Stunde
      Studierende:  CHF 70.-
      Angestellte:  CHF 90.-
      Alumni/Partner:  CHF 110.-

      Anmeldung hier
    • SKIPPER ½ TAX  (D-Schein notwendig)
      29% Preisreduktion für Studierende, über 22% Preisreduktion für Mitarbeiter/Alumni. Bootsmiete ab CHF 28.- pro Stunde
      Studierende:  CHF 320.-
      Mitarbeitende/Alumni/Partner:  CHF 350.-
      Anmeldung hier
  • Dokumente
  • Links

Sportanlagen

Facilities offering this sport

Kontakt

Disziplinverantwortliche Segeln Yacht
Marilen Matter Graf
Hochschulsportlehrerin
Administration Segeln Yacht
Astrid Burch
Sachbearbeiterin