Coronavirus: Information und Verhaltensanweisung // Information and precautionary measures

27. Februar 2020

+++ Please find the information in English below +++

Insbesondere aus China, inzwischen aber auch aus weiteren Ländern wie Japan, Südkorea und Italien werden immer mehr Fälle des neuen Coronavirus (2019-nCoV) gemeldet. Der ASVZ informiert sich laufend über die Entwicklungen und Empfehlungen seitens Bundesamt für Gesundheit (BAG) und unterstützt Verhaltensanweisungen und Massnahmen der Universität Zürich und ETH Zürich. Über asvz.ch sowie per Push-Nachricht in der ASVZ-App hat der ASVZ am 18. Februar 2020 über Verhaltensanweisungen zum Coronavirus informiert. Aufgrund der aktuellen Entwicklung und mit Bezug auf die ETH Zürich werden die Massnahmen zum Schutz der Gesundheit unserer Sporttreibenden und Mitarbeitenden angepasst:

  • Nach einem China-Aufenthalt (alle Regionen) und neu auch nach Aufenthalten in anderen Ländern, in denen sich das Coronavirus ausbreitete - konkret Japan, Südkorea und Italien - ist es ASVZ-Zutrittsberechtigten während 14 Tagen ab Abreise aus den besagten Ländern untersagt, Veranstaltungen des ASVZ zu besuchen oder dessen Räumlichkeiten zu betreten.
  • Bei Krankheitssymptomen (Husten, Fieber, Halsweh, Atemnot, laufende Nase) sollen keine Veranstaltungen des ASVZ besucht oder dessen Räumlichkeiten betreten werden. Kontaktiere deine Hausärztin bzw. deinen Hausarzt oder das kantonale Ärztefon (Telefon 0800 33 66 55), damit du unter ärztlicher Anleitung das weitere Vorgehen besprechen kannst.
     

Daneben gelten die Empfehlungen zur Prävention der saisonalen Grippe:

  • Hände waschen: Wasche dir mehrmals täglich gründlich die Hände mit Wasser und Seife.
  • In ein Papiertaschentuch husten oder niesen: Halte dir beim Husten oder Niesen ein Papiertaschentuch vor Mund und Nase. Entsorge das Papiertaschentuch nach Gebrauch in einem Abfalleimer und wasche dir danach gründlich die Hände mit Wasser und Seife.
  • In die Armbeuge husten oder niesen: Wenn du kein Papiertaschentuch zur Verfügung hast, huste oder niese in deine Armbeuge. Dies ist hygienischer als die Hände vor den Mund zu halten. Solltest du doch die Hände benutzen, wasche diese gleich danach gründlich mit Wasser und Seife.
  • Bei Krankheit zu Hause bleiben: Fühlst du dich unwohl und spürst Krankheitssymptome, solltest du zu Hause bleiben. So verhinderst du, dass die Krankheit weiter übertragen wird.
  • Kontakt zu Kranken vermeiden: Vermeide engen Kontakt mit kranken Menschen

So wäschst du deine Hände gründlich und richtig > zum Anleitungsvideo der WHO...

 

Aktuelle Lage und geltende Empfehlungen

National: Informationen und Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit
Global: Informationen der WHO zum Coronavirus (2019-nCoV)

 

Anlaufstellen an den Hochschulen

Universität Zürich
Die aktuellen Informationen zur laufenden Entwicklung und entsprechenden Massnahmen der Universität Zürich finden sich hier. Bei UZH-spezifischen Fragen kann die Abteilung Sicherheit und Umwelt der Universität Zürich kontaktiert werden (044 635 44 10 | info@su.uzh.ch)

ETH Zürich
Die aktuellen Informationen zur laufenden Entwicklung und entsprechenden Massnahmen der ETH Zürich finden sich hier. Bei Fragen oder Unsicherheiten steht Dr. med. Leonhard Sigel, Abteilung Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SGU), Sektion Arbeitsmedizin und Gesundheitsschutz, den ETH-​Angehörigen unter arbeitsmedizin@ethz.ch zur Verfügung.

 

********************************************************************************************************************************************

 

More and more cases of the novel coronavirus (2019-nCoV) have been reported, mainly in China but also in some other countries including Japan, South Korea and Italy. The ASVZ is closely following the developments and the recommendations from the Federal Office of Public Health (FOPH) and supports the advice and precautionary measures of the University of Zurich and ETH Zurich. On February 18, 2020 the ASVZ informed its members of the precautionary measures against the coronavirus via asvz.ch and a push notification in the ASVZ app. Due to current developments and with reference to ETH Zurich, the measures have been revised in order to protect the health of our members and employees.

Provisions and precautionary measures regarding sport at the ASVZ:

  • If you have recently been in China (all regions) or in another country where the coronavirus has spread, i.e. Japan, South Korea or Italy, you are not permitted to take part in any ASVZ activities or enter any ASVZ premises for a duration of 14 days after your departure from that country.
  • If you have any symptoms (cough, fever, sore throat, breathing difficulties, runny nose) you should not take part in any ASVZ activities or enter any ASVZ premises. Contact your physician or call the cantonal “Ärztefon” medical hotline 0800 33 66 55 to get professional guidance on what to do.

In addition, these recommendations on preventing seasonal influenza apply:

  • Wash your hands: Wash your hands thoroughly with soap and water several times a day.
  • Cough or sneeze into a tissue: Cover your mouth and nose with a tissue when you cough or sneeze. Put the tissue in the waste disposal after use and wash your hands thoroughly with soap and water.
  • Cough or sneeze into your elbow: If you don’t have a tissue, cough or sneeze into your elbow. This is more hygienic than covering your mouth with your hands. If you do use your hands, wash them immediately with soap and water.
  • Stay home if you are sick: If you are feeling unwell and have any symptoms, you should stay at home. This will keep the disease from spreading.
  • Avoid people who are sick: Avoid close contact with anyone who is sick.

Here’s how to wash your hands thoroughly and correctly > go to WHO instruction video 

 

Current situation and recommendations

National: Information and recommendations from the Federal Office of Public Health
Global: Information from the WHO on the coronavirus (2019-nCoV)

 

Points of contact at the universities

University of Zurich
You can find up-to-date information on the developments and corresponding measures of the University of Zurich here. If you have any UZH-specific questions, please contact the University of Zurich’s Safety, Security and Environment department (044 635 44 10 | info@su.uzh.ch).

ETH Zurich
You can find up-to-date information on the developments and corresponding measures of ETH Zurich here. ETH members who have questions or uncertainties may contact Dr. Leonhard Sigel from the Safety, Security, Health and Environment department, section Occupational medicine and Health protection, at arbeitsmedizin@ethz.ch.

Seite teilen