Volleynight

Turnier-Info

Hier findest du alle nötigen Informationen zur Volleynight. Informiere dich über Organisatorisches, den Modus der diversen Kategorien, die Spezialregeln und die Spielorte der Volleynight. Ganz besonders ans Herz legen, wollen wir dir unsere Kampagne "Don't Drink and Play", sowie folgende Punkte. Überall soll ausschliesslich mit sauberen Hallenschuhen gespielt werden. Achtet während dem Turnier auf eure Wertsachen. Beachtet das absolute Rauchverbot auf allen Anlagen und folgt den Weisungen des Hausdienstpersonals, der Hallenchefs und deren Helfer.

Hier findest du die Gruppeneinteilung und alle Spielpläne der ASVZ Volleynight 2018. Bitte beachtet vor allem auch eure Einsätze als Schiedsrichter und Scorekeeper. 

Interessiert es dich, wie nach der Vorrunde weitergespielt wird, dann schau dir die Übersicht an. 

Schau dir auch unsere Highlights an!

Das Wichtigste zuerst!

  • Don't Drink and Play - die ASVZ Kampagne spricht den Alkoholkonsum während den Turnieren an.
  • Den Anweisungen der Turnierleitung und des Hausdienstpersonals ist Folge zu leisten.
  • Auf allen Anlagen gilt ein striktes Rauchverbot.
  • Achtet auf eure Wertsachen. Nutzt die Schliessfächer, wo diese vorhanden sind.
  • Verpasst die Davos Klosters Mitternachtsshow nicht.

Bestimmungen

  • Ein Team besteht aus mindestens 6 Spieler/innen.
  • Während des Spiels müssen sich immer mindestens 3 Damen auf dem Spielfeld befinden. Mehr als 3 Damen auf dem Spielfeld sind erlaubt. In der Kategorie PRO gilt die Spezialregel für Teams mit Libero siehe SPIELMODUS PRO.
  • Ein Spieler/eine Spielerin ist nur in EINEM Team spielberechtigt.
  • Gespielt wird nach den gültigen Regeln von SwissVolley.
  • Netzhöhe: PRO: 2.43 m, AMATEUR/FUN: 2,35 m
  • Allfällige Proteste sind unmittelbar nach dem Spiel an die Turnierleitung zu richten. Sie entscheidet endgültig.

Schiedsrichter

  • Der Schiedsrichter ist der einzige Offizielle auf dem Spielfeld. Schiedsrichtereinsätze sind auf den Spielplänen ersichtlich.
  • Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter. Der Schiedsrichter (oder ein zusätzlicher Spieler seiner Mannschaft) bedient die Punktetafel.  Er bringt das korrekt ausgefüllte Matchblatt sofort nach Spielende zum Turnierorganisationstisch.
  • In der Finalrunde ist jeweils das siegreiche Team des Feldes für Schiedsrichter und Zähler des nächsten Spiels verantwortlich – bis zu den Spielen um 03.40 Uhr dann übernimmt das OK.

Organisation

  • Das erstgenannte Team hat Service und spielt links vom Schiedsrichter (Servicewechsel im 2. Satz).
  • Spielbeginn, Seitenwechsel und Spielende werden mit einem Signal bekanntgegeben.
  • Ertönt das Signal zum Satzende, wird der Ball aus dem Spiel genommen und dieser wird Punkt nicht mehr ausgespielt.

Punktgleichheit

  • Bei Punktgleichheit innerhalb der Vorrundengruppe entscheidet:
    a) die direkte Begegnung inkl. Punktedifferenz
    b) die Punktedifferenz aller Ballpunkte
    c) das Los

2. Platzierte

  • Dieses Jahr qualifizieren sich in der Kategorie FUN zwei 2.Platzierte für die Finalrunde. In der Kategorie AMATEUR und PRO spielen nur die 1.Platzierten in der Finalrunde weiter.

Forfaits

  • Bis 3 Minuten nach Spielbeginn kann der Satz noch gespielt werden (Abwesenheit oder zu spätes Antreten der Mannschaft), danach wird der Satz 2:0 ff (15:0) gewertet.
  • Zu wenig Damen = ff pro Satz, aber gleichwohl spielen!
  • Wer mehr als einen Satz Forfait abgibt, verliert die Berechtigung, an der Finalrunde teilzunehmen! Qualifiziert ist dann das nächstklassierte Team.

Haftgeld

  • Das Haftgeld von Fr. 50.- pro Team muss unmittelbar nach der Vorrunde abgeholt werden. Danach verfällt das Haftgeld! Nicht abgeholte Haftgelder werden nicht mehr ausbezahlt, sondern an Sporthilfe Schweiz gespendet! Teams welche die Schweizer Sporthilfe und damit diverse Schweizer Nachwussportlerinnen und -sportler noch zusätzlich unterstützen möchten, dürfen gerne auch direkt ihr Haftgeld spenden.

Sanktionen

  • Bei Nichterscheinen oder grundloser frühzeitiger Aufgabe wird das Haftgeld von Fr. 50.- zurückbehalten. Andere Vergehen (unsportliches Verhalten, Antreten mit zu wenigen Spielern usw.) werden nach Ermessen der Turnierleitung geahndet.
  • Bei unsportlichem oder ungebührendem Verhalten kann ein Team vom Turnier ausgeschlossen werden. Inklusiv Verlust Haftgeld!

Lost & Found

  • Bitte in den entsprechenden ASVZ Sport Centern abholen!
  • Gegenstände aus den externen Anlagen Rämi 80, Rämibühl, Fronwald, Leutschenbach, Hardau, Im Birch, Riesbach, Utogrund, Hirschengraben, PH Zürich und der Kanti Zürich Nord können ab MO, 26.11.18 in der Polyterrasse (Hausdienstloge) abgeholt werden.

Die ASVZ Volleynight ist eine Sportveranstaltung mit hohem Spassfaktors und wichtigem sozialen Charakter. Trotzdem wollen wir die Spielerinnen und Spieler dazu motivieren, ihren Alkoholkonsum auf die Zeit nach dem Turnier zu verschieben. Die Verletzungsgefahr ist einfach zu gross! Bringt keinen harten Alkohol in die Sportanlagen und trinkt nicht in den Sporthallen.  

#fairplay

Gruppeneinteilung
5er Gruppen jeder gegen jeden
Vorrunde = 4 Spiele pro Team = 10 Spiele pro Gruppe

Spielzeit
2x12min. | Zeit läuft während dem Seitenwechsel weiter.

Punkte
Ein Satz wird auf max. 25 Punkte gespielt. Danach wird das Resultat „eingefroren“ und ohne zu zählen bis zum Schluss weitergespielt.

Pro gewonnenen Satz -> 2 Punkte – bei Unentschieden -> 1 Punkt.
-> Pro Spiel können also maximal 4 Punkte geholt werden.

Zusatzspiel
Während der Vorrunde wird beim Hallenchef eine Zusatzaufgabe gelöst.
1. Zusatzspiel erhält 5 Zusatzpunkte, 2. erhält 4 Zusatzpunkte, usw.
Diese Punkte werden zu den erspielten Satzpunkten dazu gezählt.
Diese Aufgabe muss bis um 22.00h erledigt sein.

Finalrunde
Die Sieger der Vorrundengruppen (Total Punkte Spiele+Zusatzspiel – bei Gleichstand entscheidet das Resultat der direkten Begegnung VB) und die folgenden 2. platzierten Teams (2.F11 / 2.F14) qualifizieren sich für die Finalrunde. Gespielt wird im Cupsystem, die Sieger erreichen die nächste Runde.

Spielzeit: 2x9min. | Zeit läuft während dem Seitenwechsel weiter.
Auch hier wird das Punkteverhältnis mitberechnet. Es wird nur ein Entscheidungssatz auf 5 Punkte gespielt (ohne Zweipunkte Unterschied), sofern auch das Punkteverhältnis aus den beiden Sätzen gleich ist.

Gruppeneinteilung
5er Gruppen jeder gegen jeden
Vorrunde = 4 Spiele pro Team = 10 Spiele pro Gruppe

Spielzeit
2x12min. | Zeit läuft während dem Seitenwechsel weiter.

Punkte
Ein Satz wird auf max. 25 Punkte gespielt. Danach wird das Resultat „eingefroren“ und ohne zu zählen bis zum Schluss weitergespielt.

Pro gewonnenen Satz -> 2 Punkte – bei Unentschieden -> 1 Punkt.
-> Pro Spiel können also maximal 4 Punkte geholt werden.

Finalrunde
Die Sieger der Vorrundengruppen qualifizieren sich für die Finalrunde.
Gespielt wird im Cupsystem, die Sieger erreichen die nächste Runde.

Spielzeit: 2x9min. | Zeit läuft während dem Seitenwechsel weiter.
Auch hier wird das Punkteverhältnis mitberechnet. Es wird nur ein Entscheidungssatz auf 5 Punkte gespielt (ohne Zweipunkte Unterschied), sofern auch das Punkteverhältnis aus den beiden Sätzen gleich ist.

Gruppeneinteilung
5er Gruppen jeder gegen jeden
Vorrunde = 4 Spiele pro Team = 10 Spiele pro Gruppe

Punkte
Es wird auf 2 Gewinnsätze gespielt.
Die ersten beiden Sätze werden auf 15 Pkt. gespielt Der Entscheidungssatz wird mit Start bei 5:5 auf 15 Pkt. gespielt. In allen Sätzen immer mit 2 Pkt. Unterschied.

Sieg 2:0 = 3 Punkte Sieger / 0 Punkte Verlierer
Sieg 2:1 = 2 Punkte Sieger / 1 Punkt Verlierer

Finalrunde
Gruppensieger qualifizieren sich für Halbfinals.
Auch die Halbfinals und der Final werden auf 15 Pkt. gespielt. Der Entscheidungssatz wird ebenfalls bei 5:5 gestartet und auf 15 Pkt. gespielt. In allen Sätzen immer mit 2 Pkt. Unterschied.

Der PRO Final wird nach der Show um 01.00h in der Polyterrasse gespielt.

Libero Regel
Folgende Zusatzregeln gelten für Teams, welche mit Libero spielen.
1. Der Libero (Dame oder Herr) muss mit einem Überzieher speziell markiert werden und darf während eines Satzes nicht wechseln.
2. Wenn ein Herr Libero spielt wird es Rotationen geben, wo nur zwei Damen auf dem Feld sind -> dies ist erlaubt.

Die schnellste Verbindung zu den Sportanlagen findest du auf www.zvv.ch

PT
Sport Center Polyterrasse, Hallen N,M,S
ETH Zentrum, 8092 Zürich
IR
Sport Center Irchel, Hallen 1,2,3,4
Universität Irchel, Winterthurerstr. 190, 8057 Zürich

Sport Center Hönggerberg, Hallen 1,2,3
ETH Hönggerberg, Schafmattstr. 33, 8093 Zürich
RÄ80
Rämi 80, Hallen A,B,C,D, E1,E2,E3 im Ballon
Hallen der Kanti Rämibühl, Rämistr. 80, 8001 Zürich
RÄBÜ
Rämibühl, Hallen F,G,H
Hallen der Kanti Rämibühl, Zürichbergstr. 10, 8001 Zürich
RIE
Riesbach KME|FGZ, Hallen RO,RU,FO,FU
Mühlebachstr. 112, 8008 Zürich
FRO
Sportanlage Fronwald, Hallen 1,2,3
Fronwaldstrasse 115, 8046 Zürich
LEU
Sportanlage Leutschenbach, Hallen 1,2,3
Saatlenfussweg 3, 8050 Zürich
UTO
Sportanlage Utogrund, Hallen 1,2,3,4
Dennlerstr. 43a, 8047 Zürich (ACHTUNG keine Parkplätze!)
HAR
Sportanlage Hardau, Hallen 1,2,3
Bullingerstrasse 80, 8004 Zürich
BIR
Sportanlage Im Birch, Hallen 1,2,3
Margrit-Rainer Strasse 5, 8050 Zürich
HIR
Turnhallen Schule Hirschengraben, Hallen 1, 2
Hirschengraben 46, 8001 Zürich
PHZH
Sporthallen Pädagogische Hochschule Zürich, Hallen A,B,C,D
Lagerstrasse 2, 8004 Zürich
KZN
Kantonsschule Zürich Nord, Hallen 1,2,3,4,5,6
Birchstrasse 107, 8050 Zürich

Partner ASVZ Volleynight

Seite teilen